Friedrich List

„Diese Urtriebe treten mit steigender Kultur weit auseinander und geraten unter sich in Kampf. Die Geschichte davon ist beinahe die Weltgeschichte. Aus dem Machtgefühl stammen Eroberung, Politik und Recht, aus dem Beutegefühl stammen Handel, Wirtschaft und Geld. Recht ist das Eigentum des Mächtigen. Sein Recht ist das Recht aller. Geld ist die stärkste Waffe des […]

Weiterlesen Friedrich List

Die Schlacht auf dem Lechfeld

Am heutigen Tag im Jahre 955 zerschmetterte Otto der Große mit einem Aufgebot aller unserer deutschen Stämme das Heer der Ungarn auf dem Lechfeld bei Augsburg und schlug damit eine Hauptschlacht wie sie im Buch vom Kriege steht: „Wie sich die Strahlen der Sonne im Brennpunkt des Hohlspiegels zu ihrem vollkommenen Bilde und zur höchsten […]

Weiterlesen Die Schlacht auf dem Lechfeld

Feldmarschall Ewald von Kleist

Viele tüchtige Offiziere und Beamte – darunter den Sieger von Nollendorf, Friedrich – und auch so manchen Dichter hat das altpreußische Adelsgeschlecht derer von Kleist hervorgebracht. Der – hoffentlich nur vorläufige – letzte große Sproß war unser Feldmarschall Ewald von Kleist, dessen Geburtstag wir heute feiern wollen. Zur Welt kam unser Feldmarschall von Kleist 1881 […]

Weiterlesen Feldmarschall Ewald von Kleist

Oberst Hans-Joachim Herrmann

„Daher kommt es, daß der richtige Theoretiker wie ein Schwimmeister erscheint, der Bewegungen, die fürs Wasser nötig sind, auf dem Trocknen üben läßt, die denen grotesk und übertrieben vorkommen, die nicht an das Wasser denken; daher kommt es aber auch, daß Theoretiker, die selbst nie untergetaucht haben oder von ihren Erfahrungen nichts Allgemeines zu abstrahieren […]

Weiterlesen Oberst Hans-Joachim Herrmann

Die Schlacht um Stalingrad

„Was die rumänische Armee anbetraf, so hatte sie zweifellos nicht unerhebliche Schwächen. Zwar war der rumänische Soldat – zumeist dem Bauernstand entstammend – an sich anspruchslos, leistungsfähig und auch tapfer. Jedoch ließ der geringe Stand der allgemeinen Schulbildung die Erziehung zum selbständig handelnden Einzelkämpfer, geschweige denn zum Unterführer nur in sehr begrenztem Umfange zu. (…) […]

Weiterlesen Die Schlacht um Stalingrad

Die Schlacht bei Spichern

„Das bestätigt wieder die alte Lehre, daß man nie von den Grundsätzen der Kriegskunst abweichen und nie die Vorsicht außer acht lassen soll. Ihre peinliche Beobachtung sichert allein den Erfolg. Selbst wenn alles dem Plan eines Heerführers Erfolg verspricht, ist es immer das sicherste, seinen Feind nie so weit zu unterschätzen, daß man ihn für […]

Weiterlesen Die Schlacht bei Spichern

Die Schlacht bei Wörth

„Keine Fehler zu machen ist die Grundlage für die Gewißheit des Sieges, denn es bedeutet, einen Feind zu besiegen, der bereits geschlagen ist. So bringt sich der umsichtige Kämpfer in eine Position, die die Niederlage unmöglich macht, und er versäumt nicht den richtigen Augenblick, den Feind zu schlagen. So sucht im Krieg der siegreiche Stratege […]

Weiterlesen Die Schlacht bei Wörth

Elsa Laura von Wolzogen

Unsere große deutsche Tondichterin Elsa Laura von Wolzogen erblickte 1876 in Dresden das Licht der Welt. Von Hause aus hieß sie eigentlich Seemann von Mangern, vermochte aber durch Heirat in den Freiherrenstand aufzusteigen. Den Liedern galt ihr Schaffensdrang und so gab sie eigene Dichtungen und alte Lieder gleichermaßen mit ihrer Laute zum Besten. Aufnahmen von […]

Weiterlesen Elsa Laura von Wolzogen

Die Schlacht von Peterwardein

Bei Peterwardein hat unser Prinz Eugen 1716 mal wieder unter Beweis gestellt, daß er zu den ersten Feldherren der Kriegsgeschichte gehört. Denn er hat dort mit seinen ungefähr 80,000 Recken über ein türkisches Heer von 150,000 Kriegsknechten gesiegt. Die Kriegsbeute bestand in 159 Feldzeichen und 172 Geschützen. Der Verlust der Türken betrug 30,000 Mann, der […]

Weiterlesen Die Schlacht von Peterwardein